Datenschutz – Geben die App Anbieter persönliche Nutzerdaten auf Anfrage heraus?

Datenschutz
Datenschutz - Informatiker im Undercover-Einsatz Drei Forscher haben mehr als 200 Apps getestet: Geben die Anbieter persönliche Nutzerdaten auf Anfrage heraus? Auch in der Wissenschaft gibt es verdeckte Ermittler: Mit sogenannter „Undercover-Feldforschung“ haben drei Informatiker der Universitäten Bamberg und Hamburg sowie der TU Berlin die Anbieter von Apps auf die Probe gestellt. Sie wollten herausfinden, …

Datenschutz: In Hessen trat vor 50 Jahren das weltweit erste Datenschutzgesetz in Kraft.

Datenschutz
Datenschutz - Heute vor 50 Jahren, am 13.10.1970, trat das weltweit erste Datenschutzgesetz für die öffentliche Verwaltung in Kraft – und zwar in Hessen. Sukzessive zogen weitere Länder und der Bund nach und etablierten so den Schutz der personenbezogenen Daten als grundsätzlichen Teil des alltäglichen Lebens aller Bürgerinnen und Bürger. Der baden-württembergische Landesbeauftragte für den …

Datenschutz – Wie sich der Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. sich die Datenwirtschaft der Zukunft vorstellt?

Datenschutz
Datenschutz - vbw zur Datenwirtschaft: Blick stärker auf Chancen als auf Gefahren richten / Brossardt: „Klare Richtlinien ja – überzogene Bürokratie und Überregulierung nein“ Datenschutz - Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. fordert in ihrem aktuellen Positionspapier, die Potenziale der Datenwirtschaft noch besser auszuschöpfen. „Eine intelligente Nutzung von Daten kann in allen …

Datenschutz – Kein datenschutzgerechter Einsatz von Microsoft Office 365 . Nachbesserung bei Online Service Terms und Data Processing Addendum

Datenschutz
Datenschutz - Microsoft Office 365: Bewertung der Datenschutzkonferenz zu undifferenziert – Nachbesserungen gleichwohl geboten Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (Datenschutzkonferenz) hat die Bewertung seines Arbeitskreises Verwaltung zur Auftragsverarbeitung bei Microsoft Office 365 vom 15. Juli 2020 mehrheitlich zustimmend zur Kenntnis genommen. Der Arbeitskreis hatte „die dem Einsatz des Produktes Microsoft …

Datenschutz – Warum H&M 35,3 Millionen Euro Bußgeld wegen Datenschutzverstößen in seinem Servicecenter zahlen muss

Datenschutz
Datenschutz - Überwachung von mehreren hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des H&M Servicecenters in Nürnberg Datenschutz - Im Fall der Überwachung von mehreren hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des H&M Servicecenters in Nürnberg durch die Center-Leitung hat der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) einen Bußgeldbescheid in Höhe von 35.258.707,95 Euro gegen die H&M Hennes & …

DSGVO – Warum Jedes 2. Unternehmen aus Datenschutzgründen auf Innovationen verzichtet?

Datenschutz
20 Prozent haben Datenschutz-Grundverordnung inkl. Prüfprozesse umgesetztHomeoffice-Tools wegen Datenschutzanforderungen eingeschränktEigene Corona-Apps für Unternehmen kein Thema Im Pandemiejahr 2020 erschweren Datenschutzanforderungen vielen Unternehmen die Aufrechterhaltung ihres Betriebs. So greifen viele Unternehmen aus Datenschutzgründen nur eingeschränkt oder gar nicht auf digitale Anwendungen zur Zusammenarbeit im Homeoffice zurück. DSGVO - Zudem kämpft die große Mehrheit auch mehr als …

Datenschutz – Datenverarbeitende Stellen in Berlin werden aufgefordert, in den USA gespeicherte personenbezogene Daten nach Europa zu verlagern

Datenschutz
Datenschutz - Nach „Schrems II“: Europa braucht digitale EigenständigkeitNach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), das „EU-US Privacy Shield“für ungültig zu erklären, fordert die Berliner Beauftragte für Datenschutz undInformationsfreiheit, Maja Smoltczyk, datenverarbeitende Stellen in Berlin auf, in den USAgespeicherte personenbezogene Daten nach Europa zu verlagern.Der EuGH hat in seiner Entscheidung „Schrems II“ (C-311/18) am Donnerstag, …

Datenschutz – die Angemessenheit des vom EU-US-Datenschutzschild gebotenen Schutzes für ungültig

Datenschutz
Der Beschluss 2010/87 der Kommission über Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Auftragsverarbeiter in Drittländern ist hingegen gültig. Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bestimmt, dass personenbezogene Daten grundsätzlich nur dann in ein Drittland übermittelt werden dürfen, wenn das betreffende Land für die Daten ein angemessenes Schutzniveau gewährleistet. Nach dieser Verordnung kann die Kommission feststellen, dass ein …

Datenschutz – EU-Datenschutzregeln zeigen gewünschte Wirkung, doch nationale Behörden brauchen bessere Ausstattung

Datenschutz
Datenschutz - Vor zwei Jahren trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Heute (Mittwoch) hat die Kommission eine erste positive Bilanz gezogen. Eine entscheidende Rolle bei der Durchsetzung des europäischen Datenschutzrechts spielen die nationalen Datenschutzbehörden. Diese müssen mit angemessenen personellen, technischen und finanziellen Mitteln ausgestattet werden, betont die Kommission in ihrem Bericht. Hier gibt es zwischen den …

Datenschutz für Videokonferenzdienste – Berliner Datenschutzbeauftragte veröffentlicht die Ergebnisse einer Kurzprüfung

Datenschutz
Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit hat die Ergebnisse einerKurzprüfung von Videokonferenzdiensten verschiedener Anbieter auf ihrer Webseiteveröffentlicht.Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wenden sich Unternehmen, Behörden, Vereine und freiberuflich tätige Personen mit Sitz in Berlin verstärkt mit Fragen zum datenschutzkonformen Einsatz von Videokonferenzlösungen an die Aufsichtsbehörde. Um den Verantwortlichen in Berlin die Prüfung der Rechtmäßigkeit …