Interim Manager Digitale Transformation
Lesezeit: 2 Minuten

eBay hat erstmals den internationalen “Recommerce Report” veröffentlicht, für den 4.330 private Verkäuferinnen und Verkäufer bei eBay in den USA, Großbritannien, Kanada, Deutschland und Frankreich befragt wurden. Die Untersuchung1 belegt einen weltweiten Anstieg von Secondhand-Verkäufen auf dem Online-Marktplatz – wobei Deutschland eine globale Vorreiterrolle einnimmt. Die Zahlen unterstreichen außerdem ein Anhalten des Trends zu nachhaltigem Konsum auch während der Corona-Pandemie.

Recommerce Report

Laut dem “Recommerce Report” hat fast die Hälfte (47 Prozent) der befragten privaten Verkäuferinnen und Verkäufer bei eBay.de erst im Jahr 2020 mit dem Verkauf gebrauchter Waren begonnen. Während die Möglichkeit, zusätzliches Geld zu verdienen, nach wie vor ein Hauptgrund für den Handel mit gebrauchter Ware ist, gab ein Drittel der befragten Verkäuferinnen und Verkäufer an, dass Nachhaltigkeit und Umweltvorteile ein zusätzlicher Antrieb sind. Besonders in Deutschland hat dies einen großen Einfluss: 39 Prozent der Befragten verkaufen gebrauchte Artikel wegen der positiven Umweltauswirkungen. Die deutschen eBay Verkäuferinnen und -Verkäufer liegen damit im internationalen Vergleich vorne (34 Prozent in Frankreich, 32 Prozent in U.K., 16 Prozent in den USA und 14 Prozent in Kanada).

Auch bei Käuferinnen und Käufern steigt das Interesse an gebrauchten Produkten bei eBay deutlich an. So kauften 79 Prozent der Befragten in Deutschland im vergangenen Jahr gebrauchte Artikel auf dem Online-Marktplatz. Der “Recommerce Report” offenbart auch demographische Unterschiede und zeigt einmal mehr die Generation Z als Vorreiter der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung: 81 Prozent der 16- bis 24-Jährigen gaben an, dass sie im vergangenen Jahr häufiger gebrauchte Artikel kauften als zuvor.

Die beliebtesten gebrauchten Artikel sind in den Bereichen Technik und Elektronik, wie Handys, Computer und Videokonsolen zu finden. Dies geht aus aktuellen Daten der International Data Corporation (IDC)2 hervor, die prognostizieren, dass der Absatz von gebrauchten Smartphones knapp 333 Millionen Einheiten im Jahr 2023 erreichen wird – eine jährliche Wachstumsrate von fast 14 Prozent von 2018 bis 2023.

eBay befragte für den Recommerce Report 4.330 C2C-Verkäuferinnen und -Verkäufer (Consumer-to-Consumer) bei eBay in den USA, Großbritannien, Kanada, Deutschland und Frankreich, vom 12.10, 2020 bis Nov. 9, 2020. In den USA und Kanada umfasst dies alle Verkäuferinnen und Verkäufer mit weniger als 10.000 $ Bruttowarenwert (GMV) oder weniger als 25 Transaktionen in einem Jahr. In Großbritannien, Deutschland und Frankreich gilt dies für alle Verkäuferinnen und Verkäufer, die sich selbst als private Verkäuferinnen und Verkäufer identifizieren. 

2  Quelle: IDC https://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUS45865720Share on FacebookShare on TwitterShare on LinkedInShare on other services

Quelle: eBay

Du befindest Dich hier: now.digital | Best Practice » E-Commerce | Best Practice » Re-Commerce | Best Practice » Recommerce Report – Handel mit gebrauchter Ware steigt deutlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − zwölf =

Follow on Feedly
Recommerce Report - Handel mit gebrauchter Ware steigt deutlich | now.digital