payment
Lesezeit: 2 Minuten

Der Payment Service Provider sammelt 665 Mio. Euro ein

22. Juni 2021

Mollie sammelt im Rahmen einer Serie-C-Finanzierungsrunde umgerechnet 665 Mio. Euro ein. Insgesamt erhöht sich das Funding des Unternehmens damit auf über 780 Mio. Euro. Blackstone Growth (BXG), Blackstones Geschäftsbereich für Wachstumsinvestitionen, führt die Runde an. Darüber hinaus sind EQT GrowthGeneral AtlanticHMI Capital und Alkeon Capital mit dabei. TCV, das im September 2020 noch die Serie-B-Finanzierung angeführt hatte, beteiligt sich ebenfalls an der neuen Runde. Das frische Kapital soll vor allem die internationale Expansion von Mollie, die Skalierung des Teams sowie Investments in Produkte und Technologien vorantreiben. Darüber hinaus soll es Mollie dabei helfen, ihre Vision zu verwirklichen: der beliebteste Payment Service Provider (PSP) der Welt zu werden.

Mollie wurde 2004 gegründet und ist mittlerweile einer der größten PSPs in Europa. Das Unternehmen bedient mehr als 120.000 Händler aller Größenordnungen, die jeden Monat auf dem gesamten Kontinent aktiv sind. 2020 wickelte Mollie Transaktionen im Wert von über 10 Mrd. Euro ab und ist 2021 auf dem besten Weg, diesen Wert zu verdoppeln. Die innovativen Produkte, die einfache und transparente Preisgestaltung sowie der Kundenservice von Mollie haben in Kombination mit dem Service ohne Vertragsbindung ein schnelles Wachstum während der Pandemie, aber auch nach den ersten Lockerungen in ganz Europa ermöglicht. Unter anderem zählen Deliveroo, Gymshark, Drykorn und L‘Osteria zu Mollies Kundenportfolio.

now.digital payment
Photo by Karolina Grabowska on Pexels.com

Laut CBInsights beläuft sich die Firmenbewertung nach der neuen Finanzierungsrunde auf umgerechnet 5,4 Mrd. Euro, wodurch das Unternehmen zu den fünf bedeutendsten privaten Fintechs Europas sowie zu den 20 führenden Fintechs der Welt gehört.

“Mollie ist schon etwas Besonderes. In den drei Monaten, in denen ich jetzt dabei bin, haben wir eine Menge erreicht: Wir haben den umfassenden Launch in Großbritannien vorbereitet, sind in Deutschland um 600 Prozent gewachsen und haben talentierte neue Leute und Führungskräfte eingestellt”, sagt Shane Happach, CEO von Mollie. “Mollie hat das Interesse von einigen der weltweit führenden Fintech-Investoren erregt. Wir sind davon überzeugt, in BXG einen Partner gefunden haben, der uns bei unseren nächsten Schritten unterstützen kann. Aber auch die Beteiligung der anderen Investoren ist ein Beleg für das Vertrauen in Wachstum, Strategie und Produktpalette von Mollie.”

“Mollie ist eines der spannendsten und wachstumsstärksten Unternehmen in Europa. Es steht an der Spitze der nächsten Generation von Bezahlsystemen für Online-KMUs auf dem gesamten Kontinent. Wir sind begeistert, mit dem fantastischen Team von Mollie zusammenarbeiten zu können und freuen uns darauf, das Kapital, die Expertise und das globale Netzwerk von Blackstone zu nutzen, um die nächste Wachstumsphase des Unternehmens zu begleiten”, sagt Paul Morrissey, der die europäischen Investitionen von Blackstone Growth leitet. “Diese Investition unterstreicht das Vertrauen von Blackstone in Europa als einen guten Standort für wachstumsstarke Unternehmen.”

Mollie vereint rund 480 Mitarbeiter unter seinem Dach und plant, in den nächsten sechs bis neun Monaten 300 weitere einzustellen. Zudem prüft das Unternehmen die Expansion in weitere Länder, innerhalb und außerhalb Europas. Mollie plant außerdem weitere Investitionen in seine Technologieplattform, sowie sein Produktportfolio über den Zahlungsverkehr hinaus auf Finanzdienstleistungen für KMUs zu erweitern. Dies soll vor allem der neue Chief Product Officer Rogier Schoute vorantreiben.

Quelle: Mollie

Home »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.