E-Commerce – Erfolgreiche digitale Plattform für Familienshopping wächst weiter.

Lesezeit: 2 Minuten

limango steigert E-Commerce Umsatz um 20 Prozent auf 229 Millionen Euro

E-Commerce – limango hat seine Marktführerschaft im Geschäftsjahr 2018/19 (März 2018 bis Februar 2019) weiter ausgebaut: Mit einer signifikanten Steigerung des Umsatzes um 20 Prozent auf 229 Millionen Euro setzt Deutschlands führender Spezialist für Familienshopping sein starkes Wachstum der letzten Jahre erfolgreich fort. Im Vergleich zum deutschen E-Commerce-Markt (+11,4 Prozent lt. Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V., bevh) wächst limango damit fast doppelt so schnell.

Der konsequente Fokus auf die Zielgruppe Familie zahlt sich aus
limango verzeichnet im abgelaufenen Geschäftsjahr 1,2 Millionen aktive Kunden, davon über 900.000 in Deutschland und Österreich. Somit kaufte im vergangenen Jahr circa jede fünfte Familie mit Kindern bis zwölf Jahren bei limango ein. Durch den breiten Angebotsmix deckt limango das Thema Familienshopping Kategorie-seitig vollumfassend ab. Kombiniert mit einem Aktionsmodell mit täglich wechselnden, kuratierten Verkaufsaktionen schafft limango ein überzeugendes Einkaufserlebnis, bei dem das einfache, mobile Einkaufen im Vordergrund steht. Dies zeigt sich in der sehr hohen Kundenbindung und Besuchsfrequenz: User besuchen limango im Durchschnitt fast sechsmal pro Monat und tätigen mehr als fünf Käufe pro Jahr. Die mobile Nutzung beträgt mittlerweile knapp 80 Prozent. 

Weiterentwicklung zur zentralen E-Commerce Plattform für Familienshopping
Neben dem klaren Fokus auf Familien ist die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells hin zur zentralen Plattform für Familienshopping verantwortlich für die positive Geschäftsentwicklung. Der Ende 2017 begonnene Aufbau des Marktplatzmodells wurde erfolgreich fortgeführt: In 2018 konnten mehr als 80 neue Partner mit circa 75.000 Artikeln angeschlossen werden, die das limango Sortiment mit Markenklassikern und zahlreichen kleineren und ausgefallen Marken optimal erweitern und ergänzen. 

„Mit dem Marktplatzmodell setzen wir unsere Strategie, die führende Plattform für Familienshopping zu werden, konsequent fort“, sagt Sven van den Bergh, Gründer und Geschäftsführer von limango. 

Erfolgreicher Aufbau der Eigenmarke lamino
E-Commerce – Auch die 2017 neu gelaunchte Eigenmarke lamino, mit Fokus auf Baby- und Kindermode, entwickelt sich sehr erfolgreich: Bereits jede siebte limango Kundin hat lamino Produkte gekauft, in 2018 wurden insgesamt 280.000 lamino Artikel abgesetzt.

„Wir bekommen sehr positives Feedback von unseren Kundinnen: lamino bietet eine ideale Kombination aus Funktionalität und modischem Anspruch zu sehr guten Preisen“, sagt Sven van den Bergh.

„Die aktuelle limango Geschäftsbilanz zeigt deutlich: Unsere Strategie zahlt sich aus, die limango Gruppe ist profitabel. Unser Anspruch ist es, limango als führende Plattform für Familienshopping in Europa weiterzuentwickeln. Wir wollen Familien ein überragendes Shoppingerlebnis bieten“, so Sven van den Bergh. „Unser Fokus liegt weiterhin darauf, unsere Relevanz in der Zielgruppe Familie kontinuierlich auszubauen und unser Angebot konsequent zu vergrößern und zu optimieren. Für weiteres profitables Wachstum in 2019 sehen wir uns damit bestens aufgestellt.“

Quelle: OttoGroup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.