Digitale Steuerung und Nachverfolgung von Paketen – DPD App gewinnt Exzellenzpreises 2019

Lesezeit: 2 Minuten

Erster Platz in der Kategorie „Apps“ dank „Höchstmaß an Flexibilität und Komfort“ für die digitalen Services von DPD zur flexiblen Steuerung und Nachverfolgung von Paketen

Digitale Steuerung – Die DPD App zur digitalen Steuerung und Nachverfolgung von Paketen ist Gewinner des Deutschen Exzellenzpreises 2019 in der Kategorie „Apps“. Der Award wurde zum zweiten Mal ausgelobt, um herausragende Leistungen und exzellente Produkte und Services der deutschen Wirtschaft zu prämieren. Die Jury um den ehemaligen Wirtschaftsminister und Ministerpräsidenten Wolfgang Clement wählte DPD in der Kategorie „Apps“ auf den ersten Platz, da die DPD App „ein Höchstmaß an Flexibilität und Komfort“ biete. Ausgerichtet wird der Deutsche Exzellenzpreis vom Deutschen Institut für Servicequalität sowie n-tv und dem DUB Unternehmer-Magazin. Zu den weiteren Preisträgern zählen neben zahlreichen innovativen Start-ups auch renommierte Unternehmen wie Daimler oder Microsoft.


„Mit der DPD App gehen wir in Sachen digitale Customer Experience so nahe wie möglich ans Maximum“, erklärt Michael Knaupe, Director Customer Experience & Communications bei DPD Deutschland. „13 Awards in vier Jahren und ein stetig wachsender Zuspruch der Paketempfänger zeigen, dass wir unserem Anspruch als digitaler Innovationsführer kontinuierlich gerecht werden. Die Funktionalitäten der App entwickeln wir fortlaufend weiter und werden unseren Nutzern schon bald weitere Möglichkeiten an die Hand geben.”


Digitale Steuerung – Plus 19 Prozent: Digitale Zustelloptionen wurden 2018 fast 10 Mio. mal genutzt.
Auch bei den Paketempfängern stehen die digitalen Services von DPD immer höher im Kurs. Im Jahr 2018 stieg die Nutzung der digitalen Zustelloptionen um 19 Prozent an. Mit diesen Zustelloptionen können Paketempfänger per DPD App (oder online mit dem DPD Paket Navigator) dafür sorgen, dass sich die Zustellung passgenau an ihre Bedürfnisse anpasst. Wählbar ist zum Beispiel die Zustellung an einen Paketshop, einen ParcelLock Paketkasten oder einen Wunschnachbarn. Ein Abstell-Okay („bitte im Gartenhäuschen hinterlegen“) ist daneben ebenso möglich wie die Verschiebung des Zustelltags.

In Summe wurden diese Optionen im vergangenen Jahr knapp 10 Millionen Mal genutzt.
Auch weitere Kennzahlen zeigen die wachsende Relevanz der DPD App für die Paketempfänger: App und Paket Navigator verzeichnen 26 Millionen aktive Nutzer. 1,5 Millionen Nutzer haben sich bereits registriert, um individuelle Präferenzen für ihre Paketzustellung zu hinterlegen. Die Möglichkeit einer digitalen Servicebewertung wurde 2 Millionen Mal genutzt, im Durchschnitt wurde der Paketversand mit DPD dabei mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Quelle: DPD

Patrick Upmann

Interim Manager E-Commerce

App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.