E-Commerce – Zalando beauftragt Kühne + Nagel mit dem Management eines Inbound Distribution Centers in Halle an der Saale

E-Commerce - Patrick Upmann
Lesezeit: 2 Minuten
  • Inbound Distribution Center mit 35.000 m2 Lager- und Logistikfläche eröffnet im Herbst 2019
  • Nach der Hochlaufphase werden bis zu 100 Millionen Artikel pro Jahr verarbeitet
  • Schaffung von bis zu 350 Arbeitsplätzen

now.digital by Patrick Upmann – Berlin / Hamburg, 18. Dezember 2018 – Zalando, Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle, beauftragt Kühne + Nagel, einen der weltweit führenden Logistikdienstleister, mit der Bereitstellung und dem Management eines Inbound Distribution Centers in Halle an der Saale.

E-Commerce – Das 35.000 m2 große Distributionszentrum wird im Herbst 2019 in Betrieb gehen. Nach der Hochlaufphase werden dort bis zu 100 Millionen Artikel pro Jahr verarbeitet. Das neue Zentrum wird die Waren effizient an die Logistikstandorte von Zalando verteilen und so zu einer erhöhten Redundanz der Bestände im Netzwerk beitragen. Damit wird der Bedarf an Lieferungen zwischen den Logistikstandorten weiter reduziert und eine kürze Lieferzeit für Zalando-Kunden gewährleistet. Darüber hinaus wird das Inbound Distribution Center dazu beitragen, die Lagerumschlaghäufigkeit in den Zalando-Logistikzentren zu erhöhen.

Ausschlaggebend für die Wahl des Standortes Halle an der Saale waren ein hohes Arbeitskräftepotenzial, die geografische Lage und die Infrastruktur. Das neue Zentrum befindet sich im Industriegebiet Star Park Halle, das über eine hervorragende Verkehrsinfrastruktur mit einer Anbindung an die nahen Autobahnen A14 und A9 verfügt.

E-Commerce – Am Standort sollen mittelfristig insgesamt rund 350 Stellen entstehen. In der Startphase werden vorerst 120 neue Stellen geschaffen.

„Der Vorteil des neuen Inbound Distribution Centers besteht darin, dass wir dort selbst kleine Mengen schnell entnehmen können, um unsere Logistikstandorte den lokalen Anforderungen entsprechend aufzustocken. Noch wichtiger ist aber, dass diese Investition dazu beitragen wird, die Redundanz unseres Sortiments in unserem Netzwerk zu erhöhen – letztendlich werden unsere Kunden davon profitieren, dass sie ihre Bestellungen schneller erhalten.” – sagt Dr. Jan Bartels, Vice President Customer Fulfillment & Logistics bei Zalando.

„Um den Service für unsere Kunden kontinuierlich verbessern zu können, wächst unser Logistiknetzwerk ständig weiter. Das neue Inbound Distribution Center wird die Befüllung unserer Logistikstandorte mit dem richtigen Sortiment in einem so komplexen Netzwerk einfacher und kosteneffizienter machen.“ – sagt Dr. Andreas Reichhart, Vice President Retail Operations bei Zalando.

“E-Commerce ist einer der wichtigsten Wachstumstreiber von Kühne + Nagel. Wir freuen uns daher sehr, dass Zalando uns mit dem Management des neuen Inbound Centers beauftragt hat. Unser Ziel ist es, Zalando bei der weiteren Optimierung seiner Lieferkette zu unterstützen.“ – sagt Matthias Weiner, für Kontraktlogistik verantwortliches Mitglied der Geschäftsleitung von Kühne + Nagel Deutschland.

Quelle: Kühne+Nagel