Lieferkonzepte – Effizienz und Sicherheit in der Wertschöpfungskette für Waren- und Paketlieferungen

E-Commerce - Patrick Upmann
Lesezeit: 2 Minuten

Con­ti­nen­tals Vi­si­on: Naht­lo­se Mo­bi­li­tät kom­bi­niert au­to­no­me Shut­tles mit Lie­fer­ro­bo­tern

  • Auf der CES 2019 zeigt Continental einen nahtlosen Ansatz für die Warenlieferung mit Lieferrobotern und fahrerlosen Fahrzeugen
  • Ganzheitliches Lieferkonzept erhöht die Verfügbarkeit, Effizienz und Sicherheit in der Wertschöpfungskette für Waren- und Paketlieferungen
  • Steigender Bedarf an automatisierter Lieferung durch globales Wachstum von E‑Commerce und Urbanisierung zu erwarten​​​​​​​​​​​​​​

Frankfurt/Las Vegas, 8. Januar 2019.
Lieferkonzepte – Effizienz und Sicherheit in der Wertschöpfungskette für Waren- und Paketlieferungen. Das Technologieunternehmen Continental verschiebt kontinuierlich die Grenzen der autonomen Fahrzeugtechnologie und erforscht täglich neue Anwendungsfälle und Verbesserungen. Auf der CES 2019, die vom 8. bis 11. Januar 2019 in Las Vegas stattfindet, zeigt Continental, wie Lieferroboter mithilfe von fahrerlosen Fahrzeugen bereitgestellt und eingesetzt werden könnten, um Pakete bis zum Verbraucher zu transportieren – auch wenn dieser sie gerade nicht physisch entgegennehmen kann.

Die nahtlose Integration eines fahrerlosen Fahrzeugs – in diesem Fall des Versuchsfahrzeugs CUbE (Continental Urban Mobility Experience) – und eines Lieferroboters ermöglicht eine effektivere und effizientere Verteilung von Waren. Das autonome elektrifizierte Entwicklungsfahrzeug CUbE von Continental wird als zukunftsweisende Lösung für die urbane Mobilität bei der „ersten oder letzten Meile“ betrachtet. Diese Fahrzeug-Art – häufig auch als Robo-Taxi oder Pod bezeichnet – wird künftig Teil der nahtlosen Mobilitäts-Wertschöpfungskette sein.

Der Einsatzzweck dieser Fahrzeuge soll nun auf die Warenlieferung erweitert werden, um die verfügbare Transportkapazität besser zu nutzen und Leerlaufzeiten zu reduzieren. Markteinschätzungen zeigen, dass künftig Warentransporte sogar die stark wachsende Nachfrage nach Personentransporten in dicht besiedelten Regionen übertreffen werden. Continental verfügt über die Lösungen und das Know-how, diese Nachfrage bei Warentransporten zu erfüllen, aufgrund der grundlegenden Expertise auf dem Gebiet der skalierbaren Technologien und Lösungen wie Sensoren, Umgebungswahrnehmung und -modellierung, Lokalisierung, Positionierung, Situationsanalyse, Entscheidungsfindung und mechatronischen Aktuatoren.

„Dank der Roboterlieferung reicht die Vision für nahtlose Mobilität von Continental geradewegs bis zu Haustür. Unsere Vision einer kaskadierten Roboterlieferung macht sich ein fahrerloses Fahrzeug zunutze, um Lieferroboter zu transportieren, sodass in der Kombination ein effizientes Transportteam entsteht“, erklärt Ralph Lauxmann, Leiter Systems & Technology der Division Chassis & Safety bei Continental. „Beide sind elektrifiziert, beide sind autonom und im Prinzip können beide auf dem gleichen skalierbaren Technologieportfolio aufbauen. Diese Synergien schaffen ein spannendes Potenzial für ganzheitliche Lieferkonzepte, die ähnliche Lösungen für unterschiedliche Plattformen nutzen. Über diese technologische Grundlage hinaus kann man davon ausgehen, dass sich in diesem Bereich eine gesamte Wertschöpfungskette entwickeln wird.“

Quelle: Continental